Konrad Baumgarten

Friedrich Schiller: Wilhelm Tell (Erster Aufzug, erste Szene)

Bildquelle: www.urs-film.ch

WERNI:
Ihr seid mit Blut befleckt, was hat’s gegeben?

BAUMGARTEN:
Des Kaisers Burgvogt, der auf dem Rossberg sass –

KUONI:
Der Wolfenschiessen! Lässt Euch der verfolgen?

BAUMGARTEN:
Der schadet nicht mehr, ich hab ihn erschlagen.

ALLE fahren zurück:
Gott sei Euch gnädig! Was habt Ihr getan?

BAUMGARTEN:
Was jeder freie Mann an meinem Platz!
Mein gutes Hausrecht hab ich ausgeübt
Am Schänder meiner Ehr und meines Weibes.

KUONI:
Hat Euch der Burgvogt an der Ehr geschädigt?

BAUMGARTEN:
Dass er sein bös Gelüsten nicht vollbracht,
Hat Gott und meine gute Axt verhütet.

WERNI:
Ihr habt ihm mit der Axt den Kopf zerspalten?

KUONI:
O lasst uns alles hören. Ihr habt Zeit,
Bis er den Kahn vom Ufer losgebunden.

BAUMGARTEN:
Ich hatte Holz gefällt im Wald, da kommt
Mein Weib gelaufen in der Angst des Todes.
»Der Burgvogt liegt in meinem Haus, er hab
Ihr anbefohlen, ihm ein Bad zu rüsten.«
Drauf hab er Ungebührliches von ihr
Verlangt, sie sei entsprungen, mich zu suchen.
Da lief ich frisch hinzu, so wie ich war,
Und mit der Axt hab ich ihm ‘s Bad gesegnet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: